Mit diesen 4 Übungen entspannen! Yin Yoga - sanfte Sequenz

Yin-Yoga ist ein besonders entspannender, ruhiger Yoga-Stil. 
Die Körperübungen (Asanas) werden vorwiegend im Sitzen und Liegen ausgeführt und länger gehalten. Dies ermöglicht ein Einwirken auf die tieferen Schichten, unsere Faszien. Zusätzlich werden die Bänder gedehnt, die Wirbelsäule kann sich regenerieren und die Gelenke werden mobilisiert. 
Durch das lange Halten werden aber auch die Meridiane, die Energieleitbahnen im Körper, stimuliert. sodass das Chi (unsere Lebensenergie) wieder frei fließen kann.
Yin - Yoga aktiviert unsere Yin-Qualitäten: Stille, innerer Frieden und Geduld.
Es ist der perfekte Ausgleich zu dynamischeren Yoga-Stilen, welche mehr unsere Yang-Qualitäten (Energie, Anregung, Aktivität) ansprechen. 
Der sanfte Yoga-Stil des Yin-Yoga bringen Körper und Geist zur Ruhe. 
Probier es aus und genieß tiefe Entspannung! Im Anschluss findest du eine kleine Übungs-Sequenz, die besonders am Abend eine Wohltat ist. 
Vor allem, wenn du viel sitzen musst, sammelt sich gestaute Energie besonders im Bereich der Schultern, der Hüften und der Hamstrings (Beinrückseite). Diese Übungen sollen helfen, genau dort Blockaden zu lösen und deine Lebensenergie wieder frei fließen zu lassen.
Halte jede Übung am besten 1 bis 3 Minuten. Und führe immer beide Seiten durch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0